Bilingualer Unterricht

Bilingualer Unterricht an der Wilhelm-Filchner-Schule Wolfhagen

Sprachenlernen gewinnt zunehmend an Bedeutung. In einer globalisierten Welt sind Kommunikation und Verständigung Voraussetzung für ein Miteinander in allen gesellschaftlichen Bereichen.

Im Fremdsprachenkonzept der Wilhelm-Filchner-Schule nimmt der bilinguale (zweisprachige) Unterricht einen immer größer werdenden Stellenwert ein

Bilinguales Lernen ergänzt damit das fremdsprachliche Angebot, das in der 5. Klasse mit Englisch als 1. Fremdsprache beginnt.

Als 2. Fremdsprache haben Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, zwischen

o    Französisch

o    Latein

o    Spanisch                

zu wählen.

Download
Bili Broschüre.pdf
Adobe Acrobat Dokument 836.3 KB

Der „Bilinguale Zug“ an der WFS – Vorkurs ab dem Jahrgang 6

Der Vorkurs zum bilingualen Unterricht beginnt im Jahrgang 6. Im 2. Halbjahr des 6. Schuljahres können interessierte Schülerinnen und Schüler, die über gute fremdsprachliche Voraussetzungen (Englisch) verfügen, einen 2-stündigen Kurs (AG) wählen.

Der inhaltliche Schwerpunkt dieses Vorkurses liegt im Bereich Erdkunde (Geographie).

Der „Bilinguale Zug“ an der WFS – „BiLi“ ab dem Jahrgang 7

Ab dem Jahrgang 7 wird der  Unterricht in den Fächern Geschichte und PoWi (Politik und Wirtschaft) in einem Kurs bilingual (Fremdsprache Englisch) unterrichtet.

Dieser Kurs ist für Schülerinnen und Schüler geeignet, die über gute Voraussetzung in der Fremdsprache Englisch verfügen und viel Motivation mitbringen. Der „Bili-Kurs“ erhält eine zusätzliche Stunde.

Die Anmeldung zum „Bili-Kurs“ ist verbindlich und eine Abmeldung ist nur am Ende des Jahrgangs 8 und des Jahrgangs 10 möglich. Die Fremdsprachenlehrerinnen und –lehrer beraten die Schüler, ob eine Teilnahme am bilingualen Unterrichtsangebot der WFS zu empfehlen ist.

Ein Quereinstieg ist zu Beginn des Jahrgangs 9 und zu Beginn der Oberstufe (Einführungsphase) möglich, vorausgesetzt die Schülerinnen und Schüler verfügen über gute Leistungen im Fach Englisch.